Hi, ich bin Cara!

Ich bin Psychologin und Trainerin für Progressive Muskelentspannung. Vor allem aber bin ich seit vielen Jahren selbsternannte Erforscherin auf den Gebieten Essstörung (insbesondere Magersucht) und Trauma.

Magersucht und andere Essstörungen sind trotz ihrer Häufigkeit nach wie vor ein Tabuthema – für die Betroffenen selbst als auch für Außenstehende. Den Schleier um dieses Tabu möchte ich mit meinem Blog ein Stück weiter öffnen.

Ich selbst war in meiner späten Jugend und im jungen Erwachsenenalter viele Jahre magersüchtig. Nach einem Schlüsselereignis ließ ich die Magersucht hinter mir. Seitdem beschäftige ich mich und forsche ich im Bereich Essstörungen, Trauma und psychische Gesundheit.

Warum schreibe ich auch für und über „ehemals“-Magersüchtige und Essgestörte?

Nach meiner Beobachtung und Auffassung sind Menschen, die in ihrem Leben mit einer Essstörung zu tun haben oder hatten, häufig sehr reflektierte, kraftvolle und sensible Personen. Das ändert sich auch mit dem Überwinden der Essstörung nicht – zum Glück. Denn diese feine Wahrnehmung der Welt ist etwas Besonderes und Wertvolles. Sie richtet sich aber in der Essstörung gegen uns selbst, da wir nicht gelernt haben, uns mit unserer Innenwelt richtig zu fühlen und uns zu zeigen, wie wir sind.

Ich wünsche mir so sehr, dass wir lernen können, uns nicht mehr mit und hinter unserer Essstörung zu verstecken. Ich wünsche mir, dass wir uns zeigen können und voll da sein können mit unseren Eigenschaften und Gaben, – denn diese Welt braucht sie unbedingt.

Alles, was du hier findest, beruht auf meiner eigenen Erfahrung. Ich habe im Laufe der Zeit viel ausprobiert und viel aussortiert. Die Dinge, die sich bewährt haben, möchte ich hier an dich weitergeben.

Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen, ob du nun selbst Betroffene*r oder Angehörige*r von jemandem mit einer Essstörung bist oder ob dich ganz andere Wege auf diese Seite führen.

Du erreichst mich unter

info@yin-and-bones.de